Dear visitor!
This is your first visit please subscribe to our new RSS feed!

close

14 Jun11 / FAMILIEN SERVICE ILLUSTRATIONEN

thkt jubiläums illustrationen

diesen frühling feierte das familienservice unternehmen “thkt” aus winterthur ihr 10 und 15 jähriges jubiläum. in zusammenarbeit mit der agentur “tollkirsch” konnte ich zwei illustrationen zum thema familienservice machen. zum schluss gab es aus den illus eine karte und ein puzzle als kunden geschenk.

close

11 Feb11 / Riders Paradise

cervo rosso roads

CR ist ein neues label und macht velo kleidung für radler aus leidenschaft. für den hobby tourenfahrer gibt es klassische rennkleidung und für den fixi fahrer bietet CR freizeitkleidung im radler look. alle produkte sind aus bester qualität und zum brauchen gemacht.

nach dem logodesign, ist nun auch das erste universaldesign fertig. dieses jahr wird noch vieles mehr darauf folgen…

weitere infos auf:
www.cervorosso.com

close

03 Dec10 / BUSDESIGN

pflegebus im emmental

der auftrag war ein busdesign für fünf pflegeorganisationen aus dem emmental zu gestalten. es war nicht einfach, allen wünschen gerecht zu werden, aber ich denke zum schluss haben wir eine gute lösung gefunden.


close

01 Sep10 / SKETCH DESIGN

1m2 freiheit theater flyer

was ist 1m2 freiheit und was würde ich mit einem quadratmeter freiheit anstellen? genau diese frage hat sich ein junges theater team gestellt und dazu ein theater einstudiert. ich habe mir die frage auch gestellt und einen flyer dazu gemacht.

pictomato.ch

eine skizze ist frei – sie ist ungezwungen, persönlich, ausdrucksstark und steht für sich selbst und dieser skizze ist egal was andere von ihr denken. um eine solche skizze machen zu können, muss aber auch ich frei sein. frei von erwartung, frei von zeit und befreit von richtig und falsch. es geht einzig um die freude, die faszination von einer idee, das arbeiten mit einem werkzeug das spass macht und der neugier zu entdecken und zu wissen.

mit dieser voraussetzung, kann ich alles zeichnen was ich mir vorstellen kann. gelingt es, die sogenannten “falschen” linien zu akzeptieren, so werden sie vielleicht zum spannenden teil der zeichnung. das gewisse etwas “alles richtig” wäre zu langweilig. das spiel mit der relation von falsch und richtig – manchmal zeichne ich extra “falsch” um auch den “richtigen” linien nicht zu viel aufmerksamkeit zu schenken. wieso sollte eine linie richtig oder falsch sein, wer definiert das? unser auge versucht dies ständig, aber auch das auge sieht nicht alles richtig…

pictomato.ch

ich zeichne auf meinem quadratmeter freiheit und versinke in einer welt ohne falsch und richtig. es kommt wie es kommt, aber ich überlasse trotzdem nichts dem zufall. ich gehe auf jede linie ein und nehme sie ernst. es entsteht ein dialog zwischen mir und meinem strich, mit farben und formen. flächen entstehen und raum bleibt, kontraste entstehen. in einem ehrlichen dialog wird es immer zu einem guten ergebnis kommen, egal wer wie gut zeichnen kann!

die zeichnungswelt ist grenzenlos, und die freiheit beschränkt sich nicht nur auf einen quadratmeter. ich bin immer wieder erstaunt wie nah die zeichnungswelt an der realität liegt. auch wenn es oft etwas abstrakt scheint, kann man sehr viel freiheit von der einen in die andere welt mitnehmen.

wer bis hier meine gedanken durchgelesen hat, sollte sich wirklich wieder einmal die zeit nehmen und mit stift, pinsel, dose oder was das herz begehrt ein papier, karton oder eine wand gestalten. würd mich interessieren welche erfahrungen ihr so beim zeichnen macht?  feel free!

pictomato.ch

ehrlich gesagt so ganz frei waren diese skizzen doch nicht. schon frei aber nicht so frei wie mit stift auf papier, das ganze ist nämmlich zu 100% auf dem computer entstanden. so konnte ich die zeichnungen auch dem layout anpassen und beliebig paltzieren. die skizzen sind mit dem grafiktablet in illustrator entstanden, das hintergrundbild ist ein ausschnitt von einem unscharfen bild. ich habe mir mühe gegeben die vorteile vom tablet und dem computer nicht zu fest zu nutzen, aber mit der verdammten “apfel – Z” taste ist es noch viel schwirieger eine “falsche” linie zu akzeptieren weil man im gegensatz zur feder auf papier hier die möglichkeit hätte sie rückgängig zu machen… aber das ist dann wider eine andere geschichte…

close

28 Jun10 / MISTSTOCK GOES ROUND 3

miststock openair illustration und flyer

unser kleines miststock openair aus dem gürbetal geht in die dritte runde! nach einem wheelee mit dem traktor und einer steigerung zum trackster ist es an der zeit abzuheben. für die 3. ausgabe vom miststock openair im 2010 gibt es keinen traktor mehr dafür sind der kuh flügel gewachsen, um damit durchzustarten. sie versucht es jedenfalls, die flugtauglichkeit bei ihrem gewicht sei mal dahingestellt… unsere kuh, auch “kuhgasus” genannt,  gibt ihr bestes um mit den richtigen pegasusen mithalten zu können und hat sich dafür extra noch eine schöne pegasus frisur für mähne und schwanz zugelegt. trotzdem möchte sie kein richtiger pegasus sein und geniesst das gemütliche dasein eines kuhgasus fern von jeglichen ansprüchen und grossem fabelgetue…

> miststock.ch

close

06 May10 / YOUTH CULTURE FACTORY 2010

jugendkultur flyer

mit einem gewagten farbkonzept in trashiger umsetzung wollte ich den flyer für den diesjährige youth culture factory gestalten. wer zeit hat  und sich gerne mal selbst mit einer spraydose an der wand versuchen möchte, kann sich gerne bei mir im graffitilabor melden. Die plätze sind allerdings begrenzt. da es nicht nur ums gemütliche sprayen geht, sollte man auch am freitag zum skizzieren vorbei kommen…

mehr infos unter:
http://www.myspace.com/youthculturefactory
http://www.toj.ch/index.php?id=30&tx_ttnews[tt_news]=25&cHash=8ca667f291